§ORTSRECHT

Bau von Radwegen in kommunaler Baulast

Neubau Radweg Schwerin Lankow- Groß Medewege/1. auabschnitt Schwerin Lankow – Klein Medewege

Lage

Der Radweg verbindet im 1. Bauabschnitt die Stadtteile Lankow und Klein Medewege und befindet sich im Norden von Schwerin.

Projektbeschreibung und -ziele

Ziel der Maßnahme ist eine qualitative Radwegeverbindung zwischen den Stadtteilen Lankow und Klein Medewege zu schaffen. Durch den 1.285 m langen Radweg wird die Verkehrssicherheit in diesem Bereich erhöht.

Bauzeit

Der Radweg wurde von November 2019 bis Oktober 2020 gebaut.

Kosten und Förderung

Die Kosten des Bauvorhabens betragen 890.250,45 Euro. Es wurde eine Förderung in Höhe von 75 Prozent der Gesamtkosten aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) aus der Förderperiode 2014-2020 bewilligt. Die Zuwendungssumme wird dem Programmteil „Bau von Radwegen in kommunaler Baulast“ zugeordnet und beträgt 500.997,47 Euro.

Verbindungsweg Radfernweg Hamburg-Rügen mit Residenzstädteradrundweg, Abschnitt Krösnitz-Dwang

Lage

Die Wegeverbindung liegt unmittelbar am Ostorfer See zwischen den Stadtteilen Görries und Ostorf.

Projektbeschreibung und -ziele

Ziel der Maßnahme ist der qualitative Ausbau der Radwegverbindung zwischen dem Radfernweg Hamburg-Rügen und dem Residenzstädteradrundweg auf landschaftlich und touristisch attraktiven Strecken. Durch den Bau der Brücke werden die Radwegteilabschnitte auf den Halbinseln Krösnitz und Dwang miteinander verbunden.

Bauzeit

Die Hauptbauleistungen für den Radweg wurde von März 2019 bis April 2020 ausgeführt. Die Errichtung des Brückenbauwerkes erfolgt von Januar bis Oktober 2021.

Kosten und Förderung

Die geplanten Gesamtkosten des Projektes betragen 3.626.867,18 Euro. Es wurde eine Förderung in Höhe von 3.239.099,84 Euro bewilligt. Dies entspricht einem Fördersatz von 90%. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Radweg Plater Straße

Lage

Der Radweg verläuft parallel zur Plater Straße und verbindet den Ortsteil Neu Zippendorf mit der Gemeinde Consrade.

Projektbeschreibung und -ziele

Ziel der Maßnahme ist die Herstellung des Lückenschlusses zwischen dem Radwegenetz der Landeshauptstadt Schwerin und der angrenzenden Gemeinde durch den Ausbau des Radweges auf einer Länge von ca. 1.460m. Dadurch wird der Radverkehr in diesem Bereich wesentlich gefördert und sicherer gemacht, da die parallel verlaufende Kreisstraße stark durch LKWs befahren wird.

Bauzeit

Die ersten vorbereitenden Arbeiten begannen im Februar 2018. Die Ausführung der Hauptbauleistung erfolgt von März bis Mai 2019.

Kosten und Förderung

Die geschätzten Projektkosten betragen 557.400,00 Euro. Es wurde eine Förderung in Höhe von 75% der Gesamtkosten aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) aus der Förderperiode 2014-2020 bewilligt. Die Zuwendungssumme wird dem Programmteil „Bau von Radwegen in kommunaler Baulast“ zugeordnet und beträgt 418.050,00 Euro.

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachdienst Verkehrsmanagement
Fachgruppe Straßenbau und -verwaltung

Herr Jörg Herrmann
Technischer Sachbearbeiter
Raum: 4047

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2076
+49 385 545-2059

Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin -
Öffentliches Grün/Friedhöfe

Frau Maren Dierkes
Sachbearbeiterin

Baustraße 1
19061 Schwerin

+49 385 644-3526
+49 385 644-3566