§ORTSRECHT

Sommerblumen aus Schwerin

© Matthias Derhake

Blumensamen-Postkarte einfach einpflanzen

 © Greengiving.de

So pflanzen Sie ihre Blumensamen-Postkarte ein: 

 

Wie funktioniert Samenpapier?
Samenpapier wird aus recyceltem Material hergestellt, sodass kein Baum gefällt werden muß. Samenpapier wird so hergestellt, dass das Papier beim Einpflanzen in die Erde unter den richtigen Bedingungen kompostiert wird und die Samen zu keimen beginnen. Wir möchten nichts lieber, als dass Sie die schönen Blumen oder Kräuter auch keimen sehen! Dafür gibt es hier einen einfachen Schritt-für-Schritt-Plan, der Ihnen spontan grüne Finger verleihen wird.

SCHRITT 1: VORBEREITUNG
Die erste Wahl, die Sie treffen müssen, ist, wo Sie Ihr wachsendes Papier pflanzen wollen. Es ist drinnen und draußen möglich, draußen ist es etwas schwieriger, weil man mehr vom Wetter abhängig ist. Sie brauchen Sonne, aber nicht zu viel Wärme. Frühling oder Sommer wären dann am besten geeignet. Wenn Sie sich in Ihrem Fall nicht so sicher sind, ist ein Topf mit guter Blumenerde die sicherste Option. Den Topf können Sie schnell in das Haus stellen, wenn das nötig ist. Sie sollten dann den Topf für ca. 2/3 mit Blumenerde befüllen.

SCHRITT 2: PFLANZEN
Jetzt kommt die eigentliche Arbeit. Sie legen das Samenpapier auf die Erde in den Topf. Wenn Ihr Papier größer ist als der Topf, macht es nichts, wenn das Papier übereinander liegt. Eine kleine Schicht Erde (ein halber Centimeter reicht aus) auf das Papier und dann vorsichtig an drücken.

SCHRITT 3: WASSER GEBEN
Wenn das Papier in den Topf gepflanzt ist, bitte gut Wasser geben, o dass das Papier feucht ist, aber nicht ertrinkt. Halten Sie das Papier mindestens die ersten 10 Tage feucht, da dies eine Voraussetzung für das Keimen der Samen ist. Die Samen müssen sich zunächst gut vom Papier trennen und das Papier muss weitgehend verderben, bevor die Samen sprießen können. Eine sonnige Ecke im Haus (oder draußen) hilft ganz sicher!

SCHRITT 4: LASSEN SIE ES WACHSEN
Sobald die ersten Samen keimen, halten Sie das Papier (die Erde) feucht, etwas weniger als zuvor, da die Sprossen schnell ertrinken können. Wenn die Pflanzen dann etwas fester werden, gießen Sie sie bitte gelegentlich, aber lassen Sie sie nicht zu trocken werden.

SCHRITT 5: GENIESSEN!
Wenn die Pflanzen nach ein paar Wochen zu blühen beginnen, können Sie sie schneiden und in eine Vase stellen, aber Sie können sie auch einfach im Topf genießen. 

Die Samen keimen nicht, was nun?
Obwohl wir alles tun, um die Bedingungen für das Wachstum des Papiers so optimal wie möglich zu halten, kann es vorkommen, dass die Samen nicht keimen. Dies kann mehrere Ursachen haben, vorallem haben diese Samen in dem Papier einen schwerern Weg als Samen aus der Tüte. Es sind lebende Produkte, mit denen wir vorsichtig umgehen müssen. Mögliche Ursachen können sein, dass Sie die Erde bis zur Keimung nicht gut feucht gehalten oder dass Sie alten Boden verwendet haben, der nicht reich an Nährstoffen ist. 


(Quelle: https://www.greengiving.de/blogs/alles-was-sie-wissen-muessen-ueber-samenpapier#

Zurück Seite drucken

#schwerinspiriert