§ORTSRECHT

Schul­organisation auf Grund der Corona-Pandemie

Regelungen für den Schulbetrieb ab dem 17. Mai 2021

 © Fotolia/JackF

Ab 17. Mai öffnen in Schwerin die Schulen. Es gilt in allen Jahrgangsstufen Präsenzpflicht. In den Jahrgangsstufen 1 bis 6 und in den Abschlussklassen findet täglicher Präsenzunterricht statt. In den allgemein bildenden Schulen ab Klassenstufe 7 und in den beruflichen Schulen gibt es Wechselunterricht. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist weiterhin Pflicht. Weiterhin gilt an Schulen die Testpflicht, d.h. sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrkräfte und alle an den Schulen Beschäftigten müssen mindestens zweimal pro Woche einen Selbsttest bzw. Antigen-Schnelltest durchführen.

Als Abschlussjahrgänge sind folgende Klassenstufen definiert:

  • die Jahrgangsstufe 9 an der Regionalen Schule sowie im zur Mittleren Reife führenden Bildungsgang der Kooperativen Gesamtschule und die Jahrgangsstufe 9 der Integrierten Gesamtschule,
  • die Jahrgangsstufe 11 der allgemein bildenden Schulen sowie die Jahrgangsstufe 12 der Abendgymnasien und Fachgymnasien,
  • die den Abschlussjahrgängen unmittelbar nachfolgenden Jahrgänge an den beruflichen Schulen,
  • alle Klassen der Bildungsgänge Berufsvorbereitungsjahr (einjährig, zweijährig), Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BVB) und Berufsvorbereitungsjahr für Ausländer, die zum Ende des Schuljahres 2020/2021 abgeschlossen werden.
Formulare und weitere Informationen
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Bildung

Frau  Martina Joachim
Leiterin
Raum: 2.079

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2205
+49 385 545-2020